Unser Ziel ist es, gesunde, kooperative und wesensfeste Arbeitshunde zu züchten.

Wir legen bei allen zur Zucht eingesetzten Hunden großen Wert auf einwandfreien Charakter, gutes und ausgeglichenes Wesen, Gesundheit, eine gute Hüteveranlagung und das die Hunde in der Lage sind eigenständig zu arbeiten.
 

Der Ausbildungsfokus unserer Hunde ist die tägliche Arbeit am Vieh (Schafe, Rinder, Geflügel). Auch nehmen wir mehrmals im Jahr an Trials (Hütewettbewerbe) teil.

Zusätzlich werden einige unserer Hunde im Bereich Begleithund und Agility trainiert.

 

Gerne zeigen wir Ihnen unsere Hunde bei der Arbeit am Vieh, damit Sie sich selbst ein Bild von unseren Hunden machen können.

 

Vor einer Zuchtverwendung werden unsere Hunde nach aktuellem wissenschaftlichem und medizinischem Stand auf erbliche Krankheiten wie z.B. HD, ED, OCD ect. untersucht.

Des Weiteren nehmen wir mit allen Hunden an einem Arbeitstest ("workingtest") und einem Wesenstest teil.

Welpenaufzucht

Unsere Welpen werden bei uns im Haus, in einem an unser Wohnzimmer unmittelbar angrenzenden Welpenzimmer geboren. So haben Mutter und Babys ihre Ruhe, sind aber trotzdem direkt bei uns und wachsen liebevoll betreut inmitten unserer Familie auf.

Je nach Alter und Entwicklungsstand werden die Welpen nach der Wurfkiste das ganze Welpenzimmer, das komplette Erdgeschoss und natürlich den Welpenauslauf und Garten erobern.

Im Welpenauslauf sind unterschiedliche Bodenbeläge, Buddel- und Klettermöglichkeiten und diverse Spielsachen um den Spieltrieb, die motorische Entwicklung und das Selbstvertrauen zu fördern.

Das Kennenlernen möglichst vieler Dinge, mit denen sie in ihrem weiteren Leben konfrontiert werden, ist uns sehr wichtig, um eine bestmögliche Prägung zu gewährleisten. Da die Welpen in unseren Wohnräumen aufwachsen, werden sie mit Alltagsgeräuschen wie Staubsauger, Telefon, Fernseher etc. Bekanntschaft machen.

Kontakt zu fremden Menschen, Kindern, Katzen, anderen Tieren und fremden Hunden, die ersten kurzen Autofahrten in Begleitung ihrer Mutter, das Gewöhnen an Halsband und Leine und erste Spatziergänge gehören für uns ins Aufzuchtprogramm.

Da unsere älteren Hunde ein ausgezeichnetes Sozialverhalten besitzen, unterstützten sie einander bei der Kindererziehung und tragen mit großer, aber nicht endloser Geduld zu einer guten Sozialisierung der Kleinen bei.

Wir würden uns sehr freuen, Interessenten frühzeitig persönlich kennen zu lernen, denn Sympathie ist schließlich ein ganz wichtiger Aspekt bei der Abgabe der Welpen!

Jedoch behalten wir uns vor - nein - zu sagen, wenn es um die Abgabe eines Welpen geht.

Um Welpeninteressenten noch besser bezüglich der Anlagen und Eignungen der Welpen beraten und auswählen zu können, werden unsere Kleinen während der sehr intensiven Aufzuchtzeit in den verschiedensten Situationen genauestens von uns beobachtet. Erst nach der 6. Woche erfolgt im gemeinsamen Gespräch die Entscheidung, welcher Welpe am besten in welche Familie passt.  Wir hoffen, ihnen dadurch einen bestmöglichen Start in ihr neues Leben zu ermöglichen

Selbstverständlich stehen wir den Besitzern unserer Welpen jederzeit und lebenslang bei Fragen oder Problemen mit Rat zur Seite.

Bei Abgabe sind die Kleinen regelmäßig entwurmt, geimpft und mit einem Mikrochip versehen. Im Alter von 6 - 9 Wochen werden die Augen der Kleinen auf erbliche Augenerkrankungen untersucht.

Die Abgabe der Welpen erfolgt erst ab der 10. Lebenswoche. Neben der Ahnentafel bekommen unsere Welpen noch ein umfangreiches Startpaket für jeden Welpen mit dem Futter das er gewöhnt ist, einem Halsband und einigen anderen Kleinigkeiten.