CL ist eine autosomal rezessive Erkrankung bei der dem Hund ein Enzym fehlt um die anfallenden
Abfallstoffe der Zellen aus diesen heraus zu transportieren. Somit lagern sich diese Stoffe in allen
Zellen des Körpers an.

Die Erkrankung ist langsam fortschreitend da wie schon erwähnt die Zelle immer mehr Abfallstoffe
einlagert werden. Die Symptome treten meist zwischen 15 und 18 Monaten auf und sind von der
Epilepsie schwer abzugrenzen. Befallene Tiere sterben meist mit ca. 3 Jahren.

Nach und nach nimmt der Platz in den Zellen ab und der druck in den Zellen und im Gewebe nimmt
zu. Noch gesunde Zellen werden durch diesen übermäßigen Druck zerstört und es komm nach und
nach zum Gewebstod.

Eine sichere Diagnosestellung ist nur nach dem Tod des Hundes durch eine Biopsie (Gewebeprobe )
des Gehirns möglich.

Symptome:

· Unsicherheit
· Konzentrationsmangel
· unkoordinierte Bewegungen
· Bewegungsstörungen
· Agression
· Besessenheit
· Hyperaktivität und Wutanfälle
· Desorientierung