Die Rasse, die wir auf unseren Flächen halten und züchten, sind Skudden.

Wir züchten Skudden reinrassig, jedoch zur Zeit nicht im Herdbuch.

 

Skudden gehören zu den Landschafrassen.

Sie sind eine vom Aussterben bedrohte Haustierrasse, die auf der Roten Liste der Bedrohten Arten steht.

Ziel der Zucht ist ein kleines, robustes Schaf, das besonders für die Landschaftspflege geeignet ist.

Böcke haben schneckenförmige Hörner und eine Mähne, Muttertiere können kleine Hörner haben, sind aber meist hornlos.

Die Mutterschafe bringen meist zwei Lämmer zur Welt. Außerdem sind die Tiere asaisonal, was bedeutet, dass sie mehrmals im Jahr Nachwuchs bekommen können.

Die Skudde ist für magere Weiden gut geeignet. Als Winterfutter reicht gutes Heu meist aus. Das Füttern von Kraftfutter ist eher selten notwendig.

Eine Haltung im Stall in der Winterzeit ist nicht notwendig, ein Unterstand reicht völlig, auch bei Schnee und kalten Temperaturen.

Es gibt Skudden in verschiedenen Farbschlägen. Weiß, schwarz, grau und braun.

Schecken sind selten und kommen immer mal wieder vor.

 

 

Einige der Zuchttiere